„Fridolin“– ein verwirrend schönes Schauspiel von Traum und Wirklichkeit, Liebe und Leben, Sein und Schein

2022_Oberstufentheater_Albertine_0.jpg
Sarina Eckhoff als Albertine

2022_Oberstufentheater_Marlene_0.jpg
Ilianna Kopanidis als Marlene

...Und das Publikum? Spielt Spiegelbild, ist Fridolin, ist Frage, ist gefangen in des Stückes Spiel. Wie würde es sich entscheiden in der Wollust, Liebe, Sicherheit? Es bleibt geheim, genauso wie bei Fridolin. Er will zurück, doch wie, wo Phantasien sein Leben so viel mehr bereichern?
So schmerzt das Ende fast, bleibt es doch offen. Applaus, verdient wie stets für die grandiose Leistung, ist hernach Lohn für wochenlanges Üben und schade bloß, dass kurz das Spiel nur war. Im Traum kehrt heim das Publikum. Im Traum?
Ein Hoch auf das Oberstufenensemble unter der Leitung von Eva Pöllinger und tausend Dank für die Magie, die wie immer Freude auf mehr weckt!
Matthias Kausch