Dr. Markus Hünemörder spricht über ”Contemporary Race Relations in the US: “Hands Up, Don`t Shoot” or “Post-Racial Society”?

Am Dienstag, 11.7.17, kamen fast alle SchülerInnen der Englisch-Kurse Q11 im Kellertheater des CJT-Gymnasiums zusammen, um dem Vortrag von Dr Hünemörder zuzuhören. Der Dozent lehrt an der LMU (Ludwig-Maximilians-Universität) München unter anderem über die politische Kultur der USA; zudem ist er als Referent für das DAI (Deutsch-Amerikanisches Institut Nürnberg) tätig, und somit war seine „Vorlesung“ überaus detailliert und kenntnisreich. Durch aussagekräftige Statistiken, Photos und Videoclips unterstützt, zeichnete Dr Hünemörder ein Bild der heutigen US-amerikanischen Gesellschaft und ging auf verschiedenste Prozesse der Rassenproblematik ein. Dabei verwendete er jede Menge (schwarzen) Humor, und die Schüler lobten die klare Struktur seines Vortrags. Ob es sich in den USA nun um eine “post-racial society“ handelt oder nicht, hängt vom Standpunkt ab, und es gibt jedenfalls noch viel zu ändern.
Wir bedanken uns für den kurzweiligen und informativen Vortrag!
Monika Harms