Eine Bestsellerautorin zum Anfassen: Lesung von Vea Kaiser im CJT-Gymnasium

...Nachdem wir uns ein wenig unterhalten haben, dürfen wir einen Roman wählen, aus welchem uns Vea Kaiser vorliest. Wir entscheiden uns für den „Rückwärtswalzer“, der von drei Tanten und ihrem Neffen handelt, die gemeinsam nach Montenegro reisen, um den toten Onkel Willi auf dessen Wunsch hin dort zu bestatten, ohne dafür Geld für einen Leichentransport ausgeben zu müssen. Die Stelle, die wir hören dürfen, beschreibt die etwas außergewöhnlichen Probleme, die sich am Grenzübergang Slowenien/ Kroatien ergeben, wenn man eine Leiche mit sich führt. Dabei gliedert sich der Roman in zwei Ebenen: Zum einen in die Fahrt, und zum anderen in Rückblenden, die die Vergangenheit der drei Tanten enthüllen.
Viel zu schnell ist die Lesung schon wieder vorbei. Zum Abschluss dürfen wir noch einige Fragen stellen und erfahren unter anderem, dass laut Kaiser die meisten Schriftsteller ihren Beruf nur gewählt haben, um lange ausschlafen zu können, dass sie schon über 300000 Bücher verkauft hat und wie wenig Geld ein Autor eigentlich an dem Verkauf eines seiner Bücher verdient.
Auch die Frage nach ihrem „Harry Potter“- Haus („Ravenclaw“) beantwortet Kaiser bereitwillig. Für einige Lacher sorgt sie zudem mit Imitationen ihres griesgrämigen Germanistikprofessors an der Wiener Universität.
Abschließend können wir uns nur bei Frau Kaiser für die unterhaltsame Lesung bedanken, die uns mit ihrer erfrischenden Art begeistert hat.
Sophia Schweiger und Senta Ziegler