On joue ensemble!

 ... Der Sturm Sabine wirbelte das Programm etwas durcheinander, aber zumindest konnten die französischen Schüler so am Montagnachmittag einen Blick in alle Klassenzimmer werfen, die sie interessierten, bevor sie Faschingskrapfen probierten. Am Donnerstagabend nutzten dann alle nach einem leckeren Essen die Möglichkeit, ausgiebig Werwolf (oder loup-garou), Kicker und andere Lieblingsspiele gemeinsam zu spielen, bevor am Freitag vorläufig Abschied genommen werden musste. Am 11.3. bricht dann die deutsche Gruppe zum Gegenbesuch auf, ganz im Sinne der Nachhaltigkeit diesmal mit dem Zug.
Martina Roßner