Schüler des CJT-Gymnasiums Preisträger beim Mathematikwettbewerb FüMO

Fünf Schüler des CJT-Gymnasiums Lauf gewannen Preise bei der 25. Fürther Mathematik-Olympiade.
Durch zwei Wettbewerbsrunden mit jeweils drei kniffligen mathematischen Problemen mussten sich alle 23 Teilnehmer des CJT-Gymnasiums kämpfen. Zu Hause konnten sie allein oder in Zweiergruppen über einen Zeitraum von mehreren Wochen ihre Lösungen entwickeln und optimieren. Die Konkurrenz war groß, allein in Mittelfranken nehmen jedes Jahr mehr als 500 Schüler an dem bayernweit stattfindenden Wettbewerb teil. Am Ende wurden in Mittelfranken 72 Schüler für ihre besonders gelungenen Lösungen ausgezeichnet. Vom CJT-Gymnasium waren darunter fünf Preisträger, von links nach rechts: Jannis Harenz (1. Preis), Nadja Teichmann (2. Preis), Katharina Simon (Sonderpreis), Betreungslehrer Andreas Philippi, Niklas Neumann (3. Preis) und Johannes Nathues (1. Preis). Bei der feierlichen Siegerehrung am Adam-Kraft-Gymnasium in Schwabbach erhielten die Gewinner ihre Urkunden und Buchgutscheine und könnten sich über einen gelungenen Festvortrag „Mathematik ist schön“ freuen. Anschaulich und spannend wurden hier mathematisch komplexe Probleme mal ganz anders gelöst. Darüber hinaus durften alle Preisträger am FüMO-Tag an der Universität Erlangen-Nürnberg teilnehmen. Dort hatten die Dozenten der Mathematik Dr. Yasmine Sanderson und Karel Tschacher zusammen mit Mathematikstudenten eine mathematische Schnitzeljagd in 15 Stationen durch die Universität gestaltet.