Grundwissen

Grundwissensvereinbarung

5. Klasse

  1. Komposition - einfache Regeln z.B: Kreiskomposition, Dreieckskomposition
  2. Elemente der Zeichnung z.B.: Figur-Grund- Linie-Kontur- Binnenzeichnung- Einfache Mittel von Hell-Dunkel
  3. Farbenlehre wie Farbenkreis, Farbkontraste, Farbauftrag, Zusammensetzung der Malfarben
  4. Einführung in die Bildbetrachtung
  5. Begegnung mit alten Kulturformen am Beispiel Urzeit und Ägypten: - elementare Architekturformen, Figurenschema (Achsen, Proportionen, Abbildhaftigkeit)

6. Klasse

  1. Komposition - einfache Regeln z.B.: Kreiskomposition, Dreieckskomposition 1. Farbenlehre – weitere Farbkontraste
  2. Formen und Bauen in abtragender (z.B. Schnitzen) oder aufbauender Technik (z.B. Modellieren)
  3. Schreiben einer Kunstschrift wie z.B. Antiqua, Unziale, Fraktur (Form und Systematik)
  4. Mittel der dreidimensionalen Darstellung (Überschneidung, Hell- Dunkel, Parallelperspektive)
  5. Begegnung mit alten Kulturen: am Beispiel Griechenland und Rom (Archaik, Klassizismus, Hellenismus; Wirkung und Bedeutung griechischer Bildhauerei - Aspekte wie Haltung, Gebärde; Tektonik, Kontrapost, Bewegung; Darstellungsweisen wie idealisiert, naturalistisch, realistisch; einfache Grund und Aufrisse)
     

7. Klasse

  1. Mittel zur Darstellung von Bewegung ( Bildgeschichten/Comics)
  2. Mittel zur Darstellung Raum (Zentralperspektive, Luftperspektive und Farbperspektive
  3. Druckgrafik (Hochdruck –Tiefdruck)
  4. Begriffe der Architektur ( Profan- /Sakralbau; Massiv-/Skelettbauweise; Basilika/Kathedrale; Rund-/Spitzbogen; Repräsentationsbauten) Malerei ( wie Symbolfarben, Ornament, Flächenhaftigkeit) Plastik ( wie Zeichenhaftigkeit, Symbol)

8. Klasse

  1. Image prägende Faktoren (Aussehen, Mode, Frisur)
  2. Merkmale eines Plakates - Typografie (Schriftart und Schriftgröße, Wirkung) Lay-out (Text/Bild - Beziehung, Signalwirkung - Blickfang, Farb- und Formkontraste)
  3. Vertiefung der Mittel des Naturalismus: Proportionen, der linearen Perspektiven, der Farb- und Luftperspektive
  4. Kunstgeschichte – Begriffe des Klassizismus (Rationalität, Idealisierung, strenge Kompositionsregeln, Rückgriff, Revolution) der Romantik (Emotionalität, Historismus, Symbolik, Stimmungsbild, Subjektivität, Künstler/Gesellschaft) des Realismus (wahrheitsgemäße oft kritische Aussage in der Darstellung der Wirklichkeit) des Impressionismus und Postimpressionismus (Licht und Farbe, optische Mischung, Momentaufnahme, zufälliger Bildausschnitt, Einflüsse der Fotografie)

9. Klasse

  1. Kontraste in Design und Architektur (wie Farbe, Form, Struktur, Richtung, Masse, Dichte)
  2. Aleatorische Verfahren (wie Collage, Frottage, Decalcomanie)
  3. Analyse von Werbung (Inhalt, Komposition, Blickführung, Farbe, Form, Raum, Typografie, Symbolik, Zielgruppe, Webeversprechen
  4. Problemkreise der Architektur (Form, Funktion, Technik, Symbolik)
  5. Kunstgeschichte: Darstellungstendenzen der klassischen Moderne : naturalistisch, expressiv (illustrativ), abstrakt (stilisierend), surreal-grotesk (experimentell); Begriffe des Kubismus (Geometrisierung, Facettierung, Simultaneität) des Expressionismus (Ausdruckssteigerung, Formübersitzung, Farbintensität, Zeichenhaftigkeit, Dynamik, Emotion, Suche nach Ursprünglichkeit) des Surrealismus (traumgleiche Bildszenarien, Widersprüchlichkeiten, naturalistische und experimentelle Arbeitsweisen, Psychoanalyse /Freud

10. Klasse

  1. Spezifische Formen der ästhetischen Repräsentation von Gruppen (z.B. typische Lebensentwürfe von Jugendlichen) und Unternehmen ( z.B. Corporate Identity, Firmenlogo, Verpackungsdesign)
  2. Auseinandersetzung mit Architektur, Stadtplanung vor dem Hintergrund eigener Lebensbedürfnisse
  3. Werkbetrachtung: Ausweitung des methodische Grundrepertoires zur Werkerschließung (z.B. performativer Kunst)
  4. Designanalyse (technisch-praktische, ästhetische und symbolische Funktion; wirtschaftliche, soziale und ökologische Konsequenzen)
  5. Kunstgeschichte: Einblicke in die künstlerische Positionen nach 1945 (z.B. Gegenstandslosigkeit, Pop-Art, Formen des Realismus, erweiterter Kunstbegriff)