Das P-Seminar "Pfandspende" spendet für einen guten Zweck

Das P-Seminar 'Pfandspende am CJT' stellte am 11.01.2018 in der Sparkasse einen Scheck über 250 Euro an den WWF aus. Das Geld dient der Säuberung des Korallendreiecks im Pazifik von Plastikmüll. Die roten Pfand-Sammeltonnen werden voraussichtlich kommende Woche in der Aula aufgestellt. Das P-Seminar freut sich auf weitere Spenden!
Dominic Muscat, Q12

 

 

 

 

 

 

 


Vorlesewettbewerb Englisch erstmalig am CJT ausgetragen

Erstmalig fand in diesem Schuljahr der Vorlesewettbewerb Englisch der 7. Klassen statt. Nach einer klasseninternen Qualifikation fanden sich am Dienstag, den 19.12.2017 die sechs Klassenbesten zu einer spannenden Finalrunde ein.
Die Teilnehmer hatten sich bestens mit eigens ausgesuchten Texten vorbereitet und wurden unter dem Applaus ihrer Mitschüler einzeln auf die Bühne des Kellertheaters gebeten, um eine Kostprobe ihres beindruckenden Lesekönnens zu geben. Durch die Veranstaltung führten sehr geschickt und professionell Schülerinnen und Schülern der Q12, die gleichzeitig als Jury die Wertung und die anschließende Siegerehrung übernahmen.
Den 1. Platz belegte souverän Sarah Singer (7a), die eine Passage aus dem Roman „The Tail of Emily Windsnap“ von Liz Kessler vorlas. Die Plätze 2 und 3 konnten sich Helena Kempa (7e), bzw. Egemen Enez (7d) sichern. Alle drei erhielten Urkunden in Gold, Silber, bzw. Bronze und Buchgutscheine. Auch Julian Feder (7b), Hoi Anh Nguyen (7c) und Nick Wurm (7f) durften sich über ihre Teilnahmeurkunden freuen.
Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger und vielen Dank allen Mitwirkenden beim ersten „CJT Reading Contest“. Danke insbesondere an die Jury und Moderatoren Eileen Dierner, Laura Doppel, Marie Eichelsbacher, Paula Keding, Nico Todaro und Sara Windisch.
Wir wünschen Sarah Singer als Vertreterin des CJT beim Vorlesewettbewerb der mittelfränkischen Schulen alles Gute und viel Erfolg am 28.2.2018 in Erlangen.

Vorlesende und Jury bei der Preisverleihung im Kellertheater  
 


Musikalische Leckerbissen auf dem Weihnachtskonzert


Und Engagement lohnt sich immer...

Der von der SMV seit einigen Jahren veranstaltete Weihnachtsbasar fand dieses Jahr unter dem Motto "Freiwilligkeit" statt. War dies auch in den vergangenen Jahren der Fall, so ließ sich über die Zeit doch feststellen, dass eine Klasse eher nicht ausscheren und sich von der Veranstaltung fernhalten sollte, auch wenn dies nie so beabsichtigt war. Das bisherige Hauptmanko: Der Druck, es jedes Jahr aufs Neue noch besser und größer und toller hinzubekommen als im vorherigen war für alle Beteiligten immens gestiegen. Ergo: Nur wer sich wirklich einbringen wollte, sollte dies auch tun. Und siehe da: Der Ansporn, irgendwie etwas Großartiges zu leisten - und groß hieß hier nicht groß im Sinne von Überdimensiertem, noch nie Dagewesenem -, blieb unverändert hoch. Mit viel Enthusiasmus und noch größerem Engagement gingen die Schülerinnen und Schüler ans Werk und der Abend wurde daher wieder so, wie er immer sein sollte (und auch immer war): weihnachtlich und würdevoll und ... "proppevoll". Denn natürlich ließen es sich Familienangehörige auch dieses Jahr nicht nehmen, in großer Zahl zum Basar zu kommen, um nicht nur die Stände zu bewundern, sondern auch großzügig die dargebotenen Waren zu erwerben, sodass auch heuer eine stattliche Summe zustandegekommen ist. Hierfür und natürlich auch für die viele Arbeit aller Beteiligten ein dickes Dankeschön! Die Einnahmen (abzüglich der Kosten und einem Obolus für die beteiligten Klassen) gehen dieses Jahr an ein SOS-Kinderdorf.

 

 

 

 

 

 

 


Schüler fühlen Politikern auf den Zahn

Seit Beginn des Schuljahres ist das Angebot an Wahlkursen am CJT-Gymnasium reichhaltiger geworden. Im neuen Wahlkurs „Politik und Zeitgeschichte“ beschäftigen sich etwa 15 interessierte Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe mit den Themen der großen und kleinen Politik. „Dabei knüpfen wir an vorhandenes  Vorwissen etwa zur Europa- oder Flüchtlingspolitik an und fördern durch Recherche das Urteilsvermögen der Kursteilnehmer“, so Sozialkundelehrer Tobias Dollenmaier. Über viele Wochen hinweg widmete sich der Wahlkurs, der sich immer freitags um 13 Uhr trifft, dem Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung. [...] Weiterlesen


Feierliches Adventskonzert in der Johanniskirche

Das diesjährige Adventskonzert in der Johanneskirche in Lauf bewies wieder einmal mehr, welch hohes musikalisches Niveua am CJT erreicht wird. Die dargebrachten Leistungen waren dem Ereignis mehr als angemessen. Ein besonderer Dank geht daher an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie die musikalische Leitung.
Ein ausführlicherer Bericht folgt in Kürze.


Das Klima im Wandel – Konkrete Fallstudien am Beispiel Ecuadors

Obwohl Donald Trump erst vor kurzem den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen verkündete, ist nach Meinung vieler Experten der Klimawandel eine der schwierigsten Herausforderungen des nächsten Jahrhunderts.
Dr. habil. Thorsten Peters vom Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen brachte im Rahmen des Projekts „Wissenschaft macht Schule“ - unterstützt vom Klimaschutzmanagement des Landratsamts Nürnberger Land - am Abend des 24. Oktobers circa 75 Interessierten am Christoph-Jacob-Treu- Gymnasium das Klima und den Klimawandel am Beispiel Süd-Ecuadors näher und ermöglichte einen Blick in seine wissenschaftliche Arbeit in diesem geographisch, topographisch und klimatisch äußerst vielfältigen Land.
Denn in Süden Ecuadors liegen nur 75km zwischen dem tropischen Bergregenwald auf der Andenostabdachung und dem gegensätzlichen Trockenwald im Südwesten des Landes. Dieser Trockenwald ist eines der weltweit meistgefährdeten Ökosysteme, in dem schon eine durch den Klimawandel mögliche Veränderung der räumlichen Windmuster, von denen der dortige saisonale Wechsel von Trocken- und Regenzeit abhängt, unvorhersehbare Folgen haben könnte.  [...] Weiterlesen


Bye Bye Britain - Brexit and its consequences: Englisch-Unterricht in der Oberstufe durch externe Partner

Auch dieses Schuljahr konnte ein Referent des Deutsch-Amerikanischen Instituts für einen Vortrag hauptsächlich für die Englisch-Kurse der Q11 gewonnen werden: Prof. Dr. Fifka, Wirtschaftswissenschaftler der FAU, besuchte am 17.10.17 das CJT-Gymnasium und beleuchtete die komplizierten Vorgänge der EU-Austrittsverhandlungen Großbritanniens, natürlich auf Englisch.
Besonders überraschend für die SchülerInnen war es, dass der Brexit auch für sie Folgen haben wird, so wird zum Beispiel ein Studienaufenthalt im Vereinigten Königreich wesentlich teurer für deutsche Studenten. Und die Tatsache, dass neben Großbritannien Deutschland eines der stärksten Mitglieder der EU ist, war auch nicht allen Zuhörern bewusst.
Es ging in dem klar gegliederten Vortrag, der nicht nur durch die zahlreichen Folien sehr abwechslungsreich war, um die Vorgeschichte und die Klärung, warum es zum „Braccident“ kam. Sowohl der Prozess des Austritts als auch die verschiedenen möglichen Szenarien nach Vollendung wurden vorgestellt.
Die Fachschaft Englisch plant nach der Präsentation von Dr Hünemörder (Racial relationships in the USA) und dem Brexit-Vortrag von Prof. Fifka weitere derartige Veranstaltungen in den kommenden Schuljahren, da Impulse und Informationen „von außen“ stets eine Bereicherung des Schulalltags bedeuten. Und dankt allen Beteiligten!
Monica Harms


Neues Literaturtage-Transparent für die Stadtbücherei durch Schülerinnen und Schüler des CJT gestaltet

15 Schülerinnen und Schüler des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums fertigten für die Stadtbücherei ein farbenfrohes neues Transparent. Darauf zu sehen ist u.a. der Schriftzug „Literaturtage Lauf“ mit dem dazugehörigen Turm und den bunten Buchrücken des Stadtbücherei-Logos. Bei dem Projekt im Fach Kunst übernahmen Schüler der fünften und siebten Klassen des letzten Schuljahres sowohl den Entwurf als auch die Ausführung des großen Bildes auf Stoff. Unterstützt hat sie dabei Kunstlehrer Peter Wagner. Das Transparent kann die Stadtbücherei nun zu den Laufer Literaturtagen als neuen repräsentativen Bühnenschmuck verwenden. Auf dem gut archivierten alten Transparent verewigten sich nahezu alle Gastautoren der vergangenen 21 Literaturtage-Jahre.
Immer wieder kooperiert die Stadtbücherei bei gemeinsamen Kunstprojekten mit dem CJT-Gymnasium und anderen Schulen. Dabei profitieren beide Seiten: die Schülerinnen und Schüler lernen am praktischen Beispiel und die Stadtbücherei freut sich über kreative Objekte.
Quelle : http://www.stadtbuecherei-lauf.de


Gustav Mahler einmal aus geisteswissenschaftlicher Sicht

Vergangenen Woche fand im großen Musiksaal des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums ein musikwissenschaftlicher Vortrag über den berühmten Komponisten und Dirigenten Gustav Mahler statt und ergänzte das große Angebot des Gymnasiums an naturwissenschaftlich-technischen Vorträgen um eine geisteswissenschaftliche Komponente. Die eigens aus Würzburg angereiste, angehende Theologin und Musikwissenschaftlerin Katharina Leniger (auch ehemalige Schülerin des CJT-Gymnasiums) spannte einen  Bogen von Gustav Mahlers Lebensumfeld, über seine Lebensumstände, seine charakterlichen Auffälligkeiten, seine Frauen und seine Frauenbilder bis hin zu kompositorischen Details der bruchstückhaften zehnten Symphonie.
Wolfgang Ponader


Seiten