CJT-Schüler erforschen „Die Macht des Geldes“

...  des Besucherzentrums ihre hohe Sachkompetenz. Viel Lob ernten sie vor allem für kritische Nachfragen, etwa zur demokratischen Kontrolle der EZB-Entscheidungen bzw. nach Gewinnern und Verlierern in der Eurozone. Es wird nicht das erste Mal während dieser Fahrt sein, dass die begleitenden Lehrer die Laufer Gruppe aus einer Ausstellung „kehren“ müssen, so groß ist der Wissensdurst der Schüler.
Nach einem freien Abend in der Frankfurter Innenstadt und einer kurzen Nacht in der Jugendherberge, der Flughafen nimmt schließlich um 5 Uhr seinen Betrieb auf, besucht die Laufer Gruppe das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank. Die didaktisch herausragend ausgearbeitete Ausstellung informiert über historische Geldscheine und -münzen aus der ganzen Welt, über die Funktion des Geldes im Wirtschaftskreislauf, und hält als besonderes Highlight einen echten Goldbarren zum Anfassen bereit. Allerdings liegt der mehr als 400.000 Euro „schwere“ Barren hinter Panzerglas und wird von bewaffneten Wärtern geschützt, so dass es bei einem Ansichtsfoto bleiben muss.
Im anschließenden Vortrag zum Thema „Geldpolitik im Euroraum“ stellen die CJT-Schüler abermals ihre hohe Sachkenntnis in politischen und ökonomischen Dingen unter Beweis. Dies ist umso bemerkenswerter, als für die Schüler die Fächer Sozialkunde und Wirtschaft/ Recht großteils erst noch in kommenden Schuljahren im Stundenplan auftauchen werden.
Nach eineinhalb Stunden lebhafter Diskussion mit der Referentin geht es für die Politik-Experten aus Lauf zurück in die Innenstadt. Und hoch hinaus.
Auf Einladung der Commerzbank, die Eltern eines CJT-Schülers arbeiten knapp unter der Ebene des Konzernvorstandes, begibt sich die Gruppe aus Lauf in den 49. Stock der markanten Firmenzentrale. Dort wartet eine entspannte Fragerunde mit Herrn Werner Braun, Bereichsvorstand Private Kunden Süd, rund um das „Banking der Zukunft“. Im Anschluss werden die Laufer Schüler vom Konzernbeauftragten für die Sicherheit des Vorstands und des Gebäudes auf das Dach des Hochhauses in 260 Metern Höhe geführt. Die spektakuläre Aussicht von dort beeindruckt die Reisegruppe nachhaltig. Nach einem Besuch im Fernsehstudio der Bank und verschiedenen Dachgärten verlassen die CJT-Schüler die Zentrale der Commerzbank.
Ein Besuch der Paulskirche, Sitz des ersten gesamtdeutschen Parlaments, rundet das Programm dieser ersten PuZ-Fahrt am Laufer Gymnasium ab.
Tobias Dollenmaier