Die Handballer des CJT-Gymnasiums werden Nordbayerischer Meister

Beim Nordbayernfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ der Jahrgänge 2005 bis 2007 in Münchberg erkämpften sich die Handballer des Christoph-Jacob-Treu- Gymnasiums mit drei Siegen den Titel.
Über das Kreisfinale in Hersbruck, den Regionalentscheid in Lauf und das Bezirksfinale in Wendelstein hatte sich die Mannschaft für das Nordbayernfinale qualifiziert und musste es hier mit der Mannschaft des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt für die Oberpfalz, dem Gymnasium Münchberg für Oberfranken und dem Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach am Main für Unterfranken aufnehmen.
Die Laufer Schüler, die fast alle beim TV 77 Lauf Handball spielen, hatten sich noch zwei Tage vorher gemeinsam auf das Turnier vorbereitet. Das sollte sich auszahlen. Sie spielten im ersten Spiel von Beginn an sehr konzentriert und konnten sich souverän gegen die Neumarkter mit 15:8 durchsetzen. In ihrem zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Münchberg musste der 15:13 Sieg in einem bis zum Schluss spannenden Spiel erkämpft werden. Danach blieb nur eine kurze Verschnaufpause, denn direkt im Anschluss mussten die Laufer gegen den stärksten Gegner aus Erlenbach am Main ran. Die Mannschaft mit Spielern und einem Trainer der Handball-Junioren-Akademie Großwallstadt waren nach dem bisherigen Verlauf der Turnierfavorit. Zwischen Lauf und Erlenbach kam es zu einem Spiel mit echtem Endspielcharakter. Beide Mannschaften hatten bereits zwei Siege erkämpft. Nur der Sieger dieses Spiels konnte Nordbayerischer Meister werden. Die Laufer begannen von der ersten Sekunde an mit höchster Konzentration und vollem kämpferischen Einsatz und konnten sich gleich mit einem 3:1-Vorsprung etwas Luft verschaffen. Doch die erfolgsgewohnten Erlenbacher hielten stark dagegen und es wurde das erwartet ganz spannende Spiel. Zur Halbzeit führten die Laufer mit 8:5, mussten aber in der zweiten Hälfte den Ausgleich zum 10:10 verkraften. Mit größtem Einsatz aller Spieler gelang es der Laufer Mannschaft jedoch wieder bis auf drei Tore Vorsprung davonziehen. Bei der Schlusssirene war die Freude riesig. Mit 17:15 konnten die Erlenbacher bezwungen werden, was vorher eigentlich keiner zu hoffen gewagt hatte.
Mit diesem Erfolg beim Nordbayerischen Finalturnier hat das Laufer Gymnasium den Einzug ins Bayerische Landesfinale erreicht. Am 15. Mai treten sie im Kampf um die Goldmedaille gegen das Louise-Schroeder-Gymnasium München, den Gewinner des Südbayerischen Finalturniers, an.
Für das CJT waren dabei: Julian Bourgeois, Tim Peinemann, Raphael Fleckenstein, Nick Bauer, Max Steinbinder, Michael Schuberth, Jannis Arnet, Vincent Becker, Jakob Fuhland, David Donauer, Leon Stamminger, Jan Wilsdorf und ihr Betreuer Andreas Philippi.
Andreas Philippi