Nachbarn zu Besuch: Polen am CJT

 ...und dem Polen gibt, habt ihr das Entscheidende mitgenommen.“ Lehrer Markus Denca, Hauptorganisator des Schüleraustauschs auf Laufer Seite, hatte sich mit seinem Kollegen Tobias Dollenmaier entsprechend viel Mühe gegeben, um eine abwechslungsreiche Woche für die Schüler zu gestalten. Eine Begrüßung durch Laufs Bürgermeister Bisping gehörte ebenso dazu, wie die Erkundung fränkischer Großstädte wie Nürnberg, Bamberg oder Würzburg. „Unsere Vision des Polenaustauschs ist, dass die Schüler in den jeweiligen Gastfamilien und bei Ausflügen in die Umgebung viel Zeit miteinander verbringen und so viel voneinander lernen“, so die beiden CJT-Lehrer, welche die Fahrt seit vielen Jahren betreuen. Entsprechend wurde dieses Jahr erstmalig ein gemeinsamer Ganztagesausflug ins Altmühltal und das fränkische Seenland zum Abschluss des Besuchs ins Programm genommen. Beim Abendessen auf der MS „Brombachsee“ versicherten sich dann auch alle Beteiligten, den Schüleraustausch Lauf-Rumia im nächsten Jahr genau so engagiert fortzuführen. „Bereits jetzt haben wir eine hohe Zahl von Anmeldungen“, blickt Denca optimistisch in die Zukunft.

Tobias Dollenmaier