Polenaustausch - CJT Schüler zu Gast in Rumia

... Unsere Schülerinnen und Schüler besuchten am ersten Programmtag die bezaubernd schöne Innenstadt Danzigs, in der ihnen im Rahmen einer Stadtführung die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Hansestadt nähergebracht wurde. Besonders interessiert zeigte sich die Schülergruppe vom Museum des II. Weltkriegs, welches seit wenigen Jahren ein fixer Anlaufpunkt im Rahmen der Austauschwoche geworden ist.
Nach einem Wochenende in den Gastfamilien, an dem die Schülerinnen und Schüler in Eigenregie und in Kleingruppen unterschiedliche Unternehmungen planten, brach die Reisegruppe am darauffolgenden Tag in das kleine Fischerstädtchen Puck auf. Der geplante Segeltörn in der Danziger Bucht konnte auf Grund sehr stürmischer Wetterbedingungen nicht angetreten werden, so dass eine kleine Wanderung entlang der Küste anstand, um so die Landschaft und die Geschichte in Form von Kurzreferaten besser kennen zu lernen.
Der Besuch des Kreuzritterschlosses der Marienburg stand am folgenden Tag an, in der die Gruppe mit Hilfe von Audioguides durch das eindrucksvolle Gebäude geführt wurde. An den Wanderdünen von Łeba wagten die Mutigen tags darauf ein Bad in der erfrischenden Ostsee, bevor am letzten Tag ein Besuch der Danziger Westerplatte anstand. Ein nachdenkliches Gespräch über die aktuelle politische Verfassung Europas und Polens am Mahnmal des Kriegsausbruchs beendete das abwechslungs- und ereignisreiche Programm der CJT-Reisegruppe. Die Pläne für den Gegenbesuch der polnischen Reisegruppe werden nun bereits eifrig geschmiedet.
Markus Denca